Unser Jubiläumsgewinnspiel, und das gibt es zu gewinnen...

Teilnahmebedingungen für das StoffArt-Jubiläumsgewinnspiel:

 

1. Teilnahmeberechtigt sind volljährige Personen, die im Aktionszeitraum 25. August

    2018, 00:00 Uhr bis einschließlich 2. September 2018, 24:00 Uhr Waren im Wert von

    mindestens 75,- € bei der Fa. StoffArt erwerben.

 

2. Der Einkauf muss dabei entweder im Ladengeschäft in 29525 Uelzen, Schmiedestraße

    7, oder im StoffArt-Onlineshop (www.patchwork-uelzen.de/online-einkaufen) erfolgen. 

 

3. Der Einkaufswert in Höhe von 75,- € bemisst sich anhand des Umsatzes nach

    Rabattierung, also des tatsächlich zu zahlenden Betrages (exkl. Versandkosten).

 

4. Bei Onlineeinkäufen wird eine evtl. anfallende Logistikpauschale nicht als Einkaufswert

    berücksichtigt. Kann StoffArt einem Kunden, der eine Onlinebestellung aufgegeben hat,

    Teile der Bestellung nicht liefern und der Einkaufswert erreicht damit nicht die Höhe von

    75,- € , wird dieser Kunde innerhalb des Aktionszeitraumes informiert und erhält die

    Gelegenheit seine Bestellung dahingehend zu verändern, dass der Einkaufswert von 75,-

    € erreicht werden kann.

 

5. Bestellware (bis auf Nähmaschinen) ist von der Aktion ausgeschlossen.

 

6. Als Gewinn wird eine Nähmaschine "Elna Star Edition" im Wert von 444,- € verlost.

 

7. Der Gewinner wird nach Ende der Gewinnaktion in einer öffentlichen Ziehung am 4.

    September ermittelt und anschließend per E-Mail oder Telefon benachrichtigt, sofern er

    bei der Ziehung nicht persönlich anwesend ist.

 

8. Die Daten der Gewinnspielteilnehmer werden nur für die Bearbeitung und spätere

    Abwicklung des Gewinnspiels verwendet. Sollen darüberhinaus Daten zu Werbe-

    zwecken verwendet werden, ist eine aktive Einwilligung des Kunden notwendig.

 

9. Mitarbeiter des Unternehmens sind von der Teilnahme ausgeschlossen.

 

10. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

 

11. Veranstalter ist die Fa. StoffArt, Schmiedestraße 7, 29525 Uelzen, vertreten durch Frau

     Bernhild Schröder.