Block of the Month - Block #12

Der zwölfte und somit letzte Block meines Block of the Month-Projektes Magic Mariner´s Compass stammt aus dem Buch TIS Amazing von Janna Thomas. Er hat große Ähnlichkeit mit dem vorigen Block, dem Starburst, besteht wieder aus drei verschiedenen Segmenten, unterscheidet sich aber von seinem Vorgänger durch die veränderten Ecken (Segment B). Hier werden zuerst KIS gearbeitet, um dann im zweiten Schritt die Spitzen durch übernähte Dreiecke entstehen zu lassen. Wie das?, denkst du vielleicht mit einem großen Fragezeichen im Kopf, aber ich zeige dir die Schritte im Einzelnen, dann löst sich das auf.

Für diesen Block brauchst du folgende Lineale aus der BlocLoc-Serie: 

... und folgendermaßen schneidest du zu:

 

Blockgröße 6 Inch 9 Inch 12 Inch

 A Mittelquadrat

1 Quadrat Farbe a

 2 1/2" x 2 1/2" 3 1/2" x 3 1/2" 4 1/2" x 4 1/2"

A Stitch and Flip

4 Quadrate Farbe b

 

1" x 1" 1 1/4" x 1 1/4" 1 1/2" x 1 1/2"

B Double KIS Drachen

1 x Hintergrund

(4 Stück)

 

3" x 9 1/4" 4" x 12" 5" x 15"

B Double KIS Runde 1

1 x Farbe c

(4 Paare)

3 1/8" x 10 1/2" 4 1/8" x 12" 5 1/8" x 14 1/2"

B Double KIS Runde 2

Stitch and Flip

8 x Hintergrund

1 5/8" 1 5/8" 2 1/8" x 2 1/8" 2 3/4" x 2 3/4"

C Double TIS Dreiecke

1 x Farbe d

(4Stück)

3" x 7 3/4" 4 1/8" x 10 1/2" 5 1/8" x 12 3/4"

C Double TIS Runde 1

1 x Hintergrund

(4 Paare)

3 1/8" x 10" 4 1/8" x 16 1/2" 5 1/8" 16 1/2"

C Double TIS Runde 2

1 x Farbe b

(4 Paare)

3 1/8" x 10" 4 1/8" x 16 1/2" 5 1/8" x 14 1/2" 

Ich beginne wieder mit dem Segment C, dem Double TIS, das kennst du ja schon vom vorigen Block. Mit den beiden Zuschneidelinealen des TIS-BlocLoc-Linealsets schneidest du wie oben angegeben die unten abgebildeten Stücke zu (das habe ich ausführlich beim letzten Block beschrieben, deshalb jetzt die Kurzform).

Jetzt nähst du die Hintergrunddreiecke an die mittleren Dreiecke.

Im Anschluss markierst du die fertig genähten Segmente in der Mitte, indem du sie faltest.

Das Zuschneidelineal für die gleichschenkligen Dreiecke legst du dann wie unten markiert auf die Segmente, die Spitze oben auf die Mittelmarkierung und die Mittellinie auf die genähte Spitze. Schneide dann die überstehenden Stoffteile ab.

Jetzt nähst du die restlichen Dreiecke an.

Nun musst du die Teile noch mit dem quadratischen Zuschneidelineal

auf die richtige Größe schneiden.

Die fertigen Segmente sehen dann so aus.

Weiter geht es mit Segment B Double KIS. 

Im ersten Schritt nähst du die oben gezeigten Teile zusammen ...

... und schneidest sie dann mit dem Zuschneidelineal auf die richtige Größe.

Im zweiten Schritt markierst du auf den acht kleinen Quadraten jeweils eine Diagonale und positionierst sie auf eine der Ecken (das siehst du unten). Achte dabei darauf, dass die Ecke genau abgedeckt ist. Nähe nun genau auf der markierten Linie. Dann legst du ein Lineal so auf die genähte Linie, dass eine Nahtzugabe von 1/4 Inch stehen beibt, schneidest die beiden überstehenden Stoffe ab und bügelst das verbliebene Dreieck um.

Die fertigen Segmente B (Double KIS) sehen nun so aus:

Jetzt muss noch das Mittelquadrat fertiggestellt werden. Das kannst du wie im letzten Block auf die gleiche Weise machen, die ich eben beschrieben habe: auf vier kleinen Quadraten (die Größe entnimmst du der Tabelle oben) werden die Diagonalen markiert und  auf die Ecken aufgenäht.

Es gibt aber noch eine alternative Methode dazu. Ich habe nämlich ein geniales Lineal entdeckt, mit dem Folded Corners (gefaltete Ecken) noch sehr viel genauer genäht werden können (wie oft habe ich mich schon darüber geärgert, dass das fertige Quadrat dann doch nicht mehr exakt so groß war wie beabsichtigt). 

Mit dem Mini Simple Folded Corners von Antler Quilt Design kannst du auf wunderbar einfache Weise Folded Corners in der Größe von 1/2 Inch bis 3 1/2 Inch an Quadrat, Rechteck oder Dreieck annähen. Das Lineal hat eine Größe von 4 1/2 Inch, und für noch mehr Flexibilität sorgt die größere Version Simple Folded Corners in 8 1/2 Inch, denn damit kannst du Folded Corners von 1/2 Inch bis 6 Inch arbeiten! Die Lineale haben zwei Arbeitsseiten, eine zum Vorschneiden der Ecke, die gegenüberliegende zum Zurück- schneiden auf das exakte Maß. Ich arbeite die Ecken in Übergröße, um sie dann in einem zweiten Schritt auf die richtige Größe zurückzuschneiden.

Die fertigen Ecken sollen die Größe eines Viertels des Quadrats (hier 3 Inch) haben, also 3/4 Inch. Dazu musst du die Nahtzugabe von 1/2 Inch addieren, also das Lineal auf 1 1/4" anlegen und die Ecke vorschneiden.

Ich habe zwei Quadrate 2" x 2" geschnitten (ich gebe lieber etwas mehr dazu wegen der Sicherheit) und diese diagonal geteilt. Ein solches Dreieck lege ich nun an die vorgeschnittene Kante und nähe es auf.

Nach dem Umbügeln beschneide ich nun das Dreieck auf die entsprechende Größe

und  lege das Lineal auf das Maß von 3/4 Inch (fertiges eingenähtes Dreieck) an.

So, nun ist auch das Mittelquadrat fertig.

Nach dem Zusammennähen der Segmente sieht der fertige Block dann so aus:

Den 12 Inch-Block habe ich so gestaltet ...

... und den 6 Inch-Block so:

Meine zwölf Blöcke in der Größe 9 Inch siehst du hier ...

... und hier sind alle zwölf Blöcke der Größe 12 Inch.

Zum guten Schluss hier dann noch die 6 Inch-Blöcke ...

Ich hoffe, ihr hattet Spaß an meinem Block of the Month-Projekt. Jetzt geht es an's Gestalten der Quilts und auch dazu habe ich mir auch schon einige Gedanken gemacht. Ihr dürft gespannt sein, was euch erwartet ...

Viele Grüße aus dem gerade mal wieder sonnigen Dänemark,

eure Bernhild

Kommentar schreiben

Kommentare: 0